Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01.10.2014

1 Geltung der AGB / Vertragsabschluss

1.1 Zweck

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) dienen als Rechtsgrundlage für die Dauer des Vertragsverhältnisses zwischen mediaformers und dem Kunden. Die AGB unterstehen schweizerischem Recht. Für alle Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit den zwischen den Parteien bestehenden Rechtsbeziehungen vereinbaren die Parteien den Gesellschftssitz von mediaformers als Gerichtsstand. mediaformers ist zudem berechtigt, den Auftraggeber an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand rechtlich zu belangen.

1.2 Beginn und Dauer

Das Vertragsverhältnis kommt nur auf Grundlage dieser AGB zustande, indem der Kunde (Auftraggeber) eine Offerte von mediaformers schriftlich annimmt und bestätigt. Die Offertbestätigung kann je nach Dienstleistung online (E-Mail, Online-Formular) oder schriftlich übermittelt werden. Das Datum der Offertbestätigung gilt als Vertragsbeginn. mediaformers behält sich das Recht vor, Aufträge abzulehnen.

Die Vertragslaufzeit bestimmt der Kunde bei der ersten Auftragserteilung. Nach Ablauf dieser Vertragslaufzeit wird der Vertrag bzw. das Abonnement automatisch um die gleiche Laufzeit verlängert, sofern nicht mindestens einen Monat vor Ablauf eine Kündigung seitens einer Vertragspartei vorliegt (siehe auch Ziffer 4.8). Wechselt der Kunde ein Produkt zu einem anderen Anbieter, werden alle Dienste in Verbindung mit diesem Produkt eingestellt. Gleichzeitig erlöschen sämtliche Ansprüche auf die Dienstleistungen von mediaformers, auch Update- und Supportleistungen. Der Vertrag bzw. das Abonnement hingegen läuft erst nach Ablauf der Kündigungsfrist aus.

1.3 Abweichungen

Von den AGB und dem geschlossenen Vertrag abweichende bzw. ergänzende Vereinbarungen haben nur Gültigkeit, wenn sie in einem schriftlichen und von beiden Parteien unterzeichneten Nachtrag vereinbart werden.

2 Zahlungskonditionen

2.1 Preise

Gültigkeit haben grundsätzlich die vertraglich vereinbarten Preise. Sofern ein Preis nicht explizit vertraglich festgelegt wurde, gelten primär die unter www.mediaformers.ch publizierten Preise oder in zweiter Linie ein Stundenansatz von CHF 100. Alle Preise sind in Schweizer Franken ohne Mehrwertsteuer angegeben. Derzeit ist mediaformers nicht mehrwertsteuerpflichtig. Die Abonnementspreise für Hosting und Update Service werden jährlich fällig und in Rechnung gestellt. mediaformers behält sich das Recht vor, Preise aufgrund von geänderten Bedingungen jederzeit anzupassen. Die Preisanpassung erfolgt erst bei einer allfälligen Verlängerung des Vertrages bzw. Abonnements. Die Rückerstattung vorausbezahlter Kosten ist in diesem Fall auch bei einer vorzeitigen Vertragsbeendigung ausgeschlossen.

2.2 Zahlungsfrist und Verrechnung

Sofern nicht besondere Fristen vereinbart wurden, gilt eine Zahlungsfrist von 30 Tagen netto ab Rechnungsdatum. Hat der Kunde bis zum Fälligkeitsdatum weder die Rechnung bezahlt noch dagegen schriftlich Einsprache erhoben, so kann mediaformers die Erbringung sämtlicher Leistungen ohne weitere Ankündigung unterbrechen und den Vertrag fristlos und ohne weitere Entschädigung auflösen. Die Verrechnung von Gegenforderungen durch den Auftraggeber ist ausgeschlossen. Bei Vertrags- bzw. Abonnementsverlängerung wird die nachfolgende Periode in Rechnung gestellt, sobald die Kündigungsfrist abgelaufen ist.

3 Rechte und Pflichten von mediaformers

3.1 Leistungserbringung

mediaformers ist für die Leistungserbringung gemäss der vom Kunden beanspruchten Dienstleistungen (siehe Produktbeschrieb auf www.mediaformers.ch) verantwortlich. mediaformers kann dabei frei entscheiden, wie die Leistungserbringung umgesetzt wird. Beispielsweise können externe Partner im In- und Ausland beigezogen werden.

3.2 Eigentumsrecht

Der durch mediaformers entwickelte Webauftritt bzw. Design und/oder Layout bleibt Eigentum von mediaformers. Hingegen können Daten und Rechte auf Wunsch gegen eine einmalige Entschädigung von CHF 250 erworben werden (nach 3 Jahren kostenlos).

3.3 Domain / Hosting / Server Setup

Wenn mit dem Kunden nicht anders vereinbart, werden die Domain und alle Einstellungen für einen Webauftritt (inkl. E-Mail-Hosting) durch mediaformers auf deren Server bei einem externen Hostinganbieter eingerichtet resp. vorgenommen. Es gelten dabei die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Hostinganbieters. Eine Installation auf Webservern Dritter ist möglich, aber nicht in den Paketpreisen inbegriffen. Der Kunde hat keinen direkten Zugang zur Serveradministration und -konfiguration.

mediaformers stellt jedem Kunden mit einer Paketlösung pro Domain ein Hostingvolumen von insgesamt 10 GB zur Verfügung. Bei Überbeanspruchung wird der Kunde informiert und innert Monatsfrist zur Reduzierung oder zur kostenpflichtigen Erhöhung des Hostingvolumens verpflichtet. Die jährlichen Kosten für Domain und Hosting sind nicht in den Paketpreisen inbegriffen und werden dem Kunden einmal jährlich – jeweils bei Beginn der neuen Abrechnungsperiode – separat in Rechnung gestellt.

3.4 Suchmaschinenoptimierung

Massnahmen von mediaformers zur Optimierung der Ergebnisse in Suchmaschinen müssen nicht zwingend zum gewünschten Erfolg führen. Das Ergebnis hängt von vielen Faktoren ab, auf die mediaformers keinen Einfluss hat. Die Massnahmen entsprechen jeweils dem aktuellen Technologie- bzw. Wissensstand.

3.5 Browserkompatibilität

Je nach Webbrowser und Betriebssystem werden Webinhalte unterschiedlich dargestellt. Für die führenden Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari und Internet Explorer/Edge (aktuelle Versionen) ist mit keinerlei Darstellungseinschränkungen zu rechnen. Für andere Webbrowser und veraltete Browserversionen übernimmt mediaformers keine Kompatibilitätsgewährleistung. Die Webinhalte werden auch auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets angezeigt (Responsive Design). Aufgrund der kleineren Bildschirme und technischer Rahmenbedingungen von Responsive Design kann es auf mobilen Geräten zu Darstellungseinschränkungen kommen.

3.6 Referenzangaben / Werbung / Belegexemplare

Ohne andere schriftliche Vereinbarung ist mediaformers nach Projektabschluss berechtigt, die Arbeit auf www.mediaformers.ch zu publizieren und auf der Internetseite des Kunden einen Hinweis mit Name und Link zur Homepage von mediaformers zu platzieren. Zudem dürfen Belegexemplare von Drucksachen (in der Regel 3 Stück) als Leistungsnachweis verwendet und veröffentlicht werden.

3.7 Bildmaterial

In Absprache mit dem Kunden kann mediaformers fehlendes Bildmaterial bei Drittfirmen zu Lasten des Kunden einkaufen. Es gelten jeweils die Lizenzbestimmungen des Bildanbieters. Bilder dürfen auf keinen Fall an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt auch für andere lizenzrechtlich geschützte Eigentumsrechte.

3.8 Anpassungen von AGB und weiteren Vertragsbestandteilen

mediaformers behält sich das Recht vor, die AGB, weitere Vertragsbestandteile gemäss Ziffer 1.3 oder Dienstleistungen und Services jederzeit anzupassen. Solche Änderungen treten jeweils mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die Kunden werden in angemessener Weise über Änderungen informiert (z.B. via E-Mail oder News auf der Homepage von mediaformers). 

3.9 Leistungsunterbindung

Hält ein Kunde seine Pflichten gemäss Ziffer 4 nicht ein – sei dies unwissentlich, vorsätzlich oder fremdverschuldet – ist mediaformers zur umgehenden Sperrung oder Entfernung des betreffenden Dienstes, Accounts, Inhalts oder Servers berechtigt. Wird ein Missstand behoben, kann mediaformers die Sanktionen wieder aufheben. Bei wiederholter Pflichtverletzung oder in schwerwiegenden Fällen behält sich mediaformers die frist- und entschädigungslose Beendigung des Vertrags sowie den Rechtsweg vor.

3.10 Mitteilungen an Kunden

mediaformers ist berechtigt, Mitteilungen grundsätzlich per E-Mail an den Kunden zu richten. Dies gilt neben Informationen zu Produkten, Dienstleistungen, Preisen und Unterhaltsarbeiten auch für Registrierungs- und Kündigungsbestätigungen, Zugangsdaten usw.

4 Rechte und Pflichten des Kunden

4.1 Zusammenarbeit

Damit mediaformers die gewünschten Leistungen erbringen kann, verpflichtet sich der Kunde zur Mithilfe sowie zur Einhaltung von festgelegten Terminen. Im Rahmen der Vertragsvereinbarung gilt grundsätzlich eine maximale Projektdauer von 3 Monaten, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Sind zusätzliche Ressourcen notwendig, werden diese mit einem Stundenansatz von CHF 100 verrechnet.

4.2 Gut zum Druck / Mängelrüge

Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Kontrolldokumente von mediaformers auf Fehler jeglicher Art zu überprüfen und diese mit allfälligen Korrekturangaben in nützlicher Frist zu retournieren. Zudem sind alle erbrachten Dienstleistungen (materiell oder immateriell) beim Empfang umgehende durch den Kunden zu prüfen. Bei Farbdrucken können geringfügige Abweichungen von der Originalvorlage vorkommen. Diese können nicht beanstandet werden, besonders nicht, wenn der Hersteller (z.B. Druckerei) solche marginalen Abweichungen ebenfalls von der Beanstandung ausschliesst.

Gleiches gilt entsprechend für verwendete Materialien und Produktionsprozesse. Beanstandungen haben unverzüglich, spätestens innerhalb von 7 Tagen schriftlich zu erfolgen.

4.3 Rechte von Dritten

Der Kunde ist für die von ihm gelieferten schriftlichen oder elektronischen Informationen und Daten (Skizzen, Texte, Bilder, Keywords usw.) sowie für die rechtlichen Belange seines Domainnamens allein verantwortlich. Gleiches gilt für den Schutz der Rechte von Dritten, besonders in urheberrechtlicher, wettbewerbsrechtlicher und strafrechtlicher Hinsicht.

4.4 Zeitliche Verzögerungen

mediaformers ist bestrebt, Termine wenn immer möglich einzuhalten. Grundsätzlich sind Liefertermine aber unverbindlich, da sie dem jeweiligen Planungsstand entsprechen. Sollte ein Termin einmal nicht eingehalten werden können, ist mediaformers eine angemessene Nachfrist zu setzen. mediaformers übernimmt keine Verantwortung für eventuell entstehende Verspätungen, insbesondere nicht, wenn diese durch Dritte oder durch kurzfristige Änderungswünsche durch den Kunden verursacht werden. mediaformers haftet gemäss schweizerischem Recht, jedoch nicht für immaterielle Schäden oder Einkommensverluste sowie bei höherer Gewalt.

4.5 Ordentliches Kündigungsrecht

Eine Kündigung ist in schriftlicher Form (Brief oder E-Mail) einzureichen. Diese muss spätestens drei Monate vor der automatischen Erneuerung des Vertrags bzw. Abonnements (z.B. Domain, Hosting, E-Mail) bei mediaformers eintreffen. Jede Kündigung wird von uns schriftlich bestätigt. Bitte bewahren Sie diese Bestätigung unbedingt auf.

4.6 Kündigungsrecht im Sonderfall

Der Kunde hat das Recht auf die fristlose Kündigung mit Anspruch auf eine pro rata-Rückerstattung vorausbezahlter Kosten für die restliche Vertragsdauer, sofern diesem aufgrund einer Änderung gemäss Ziffer 3.8 ein Nachteil entsteht. Der Kunde muss glaubhaft nachweisen, dass ihn dieser Nachteil zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vom Eingehen eines Vertragsverhältnisses mit mediaformers abgehalten hätte.

4.7 Bezahlung

Der Kunde ist unter Einhaltung von Ziffer 2 zur Zahlung der Kosten während der gesamten Vertragsdauer verpflichtet. Bei Zahlungsverzug wird pro Mahnung eine Gebühr von CHF 20 fällig.

Ab dem Verfalltag sind zudem Verzugszinsen geschuldet. Für Verzugszinsen ist der am Zahlungsort übliche Zinssatz für bankmässige Kontokorrentkredite an Unternehmen massgebend. mediaformers behält sich das Recht vor, die Angelegenheit zum Inkasso an eine Drittfirma zu übergeben. Bei wiederholtem Zahlungsverzug und erfolgloser Mahnung oder bei Zahlungsverzug von Neukunden ist mediaformers berechtigt, den Zugang zu sperren beziehungsweise Leistungen zu unterbrechen. Eine Wiederaufschaltung erfolgt dann nur nach vollständigem Zahlungseingang, zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von CHF 150.

4.8 Leistungsbeschränkung

Bei Produkten und Dienstleistungen mit beschränktem Umfang – z.B. Paketlösungen – wird dem Kunden bei einer nachträglichen Überschreitung der jeweiligen Beschränkung (Hostingvolumen, Anzahl Seiten, Anzahl E-Mail-Adressen, Update Service, etc.) das zusätzliche Volumen gemäss aktuell geltendem Preis in Rechnung gestellt.

4.9 Nutzung

Der Kunde ist unter Einhaltung von Ziffer 1.3 zur ordentlichen Nutzung der ihm angebotenen Dienstleistungen verpflichtet. Das Nutzungsrecht für die Internetseite ist nicht übertragbar und besteht lediglich für den Kunden bzw. dessen Unternehmen und Mitarbeitende. Bei einer Weitergabe von Nutzungsrechten ist der Kunde für die Information der jeweiligen Dritten verantwortlich und haftet grundsätzlich auch für diese.

4.10 Haftung

Der Kunde haftet selbst und alleine für sämtliche von ihm genutzten Accounts, Servern, Texten und Drucksachen und den Folgen deren Verwendung. Selbes gilt für an mediaformers übergebene Manuskripte, Vorlagen und Datenträger, welche von mediaformers mit der üblichen Sorgfalt behandelt werden, jedoch vom Kunden selbst zu sichern beziehungsweise zu versichern sind. Mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit seitens mediaformers verzichtet der Kunde bei Verspätungen, Betriebsunterbrüchen, Ausfällen einzelner Dienste, Datenunsicherheiten oder -verlusten usw. auf jegliche Art von Haftungsansprüchen gegenüber mediaformers. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ist der Anspruch auf den unmittelbar erlittenen Schaden und den Gegenwert der beanspruchten Leistungen beschränkt, sowie allfällig gewährten Leistungsgarantien, eingenommen aber nicht ausschliesslich Schadenersatzforderungen. mediaformers haftet nicht in Fällen von höherer Gewalt.

4.11 Kontaktdaten

Mit der Offertbestätigung durch den Kunden und der Auftragsannahme durch mediaformers verpflichtet sich der Kunde korrekte und vollständige Adressangaben inkl. Telefonnummer zu machen und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Juristische Personen beziehungsweise Unternehmungen müssen ihren Firmennamen sowie die Handelsregister- und falls vorhanden die Mehrwertsteuer-Nummer angeben. Änderungen der Kontaktdaten sind mediaformers innerhalb von 10 Tagen zu melden, um Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme und Verzögerungen zu verhindern.

4.12 Datenschutz

Der Kunde ist dafür verantwortlich, die Vertraulichkeit der Internetseite und der dazugehörigen Passwörter zu wahren. Dies gilt auch für sämtliche Folgevorgänge, die aus der Weitergabe von Passwörtern an Dritte oder der Schaffung eines Zugangs zur Internetseite für Dritte entstehen. Der Kunde haftet in diesem Fall für alle Konsequenzen der Nutzung oder des Missbrauchs seiner Internetseite oder Passworts. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Daten über seine Person gespeichert und wenn für die weitere reibungslose Auftragsabwicklung notwendig an Dritte übermittelt werden können. Dies gilt besonders für die Übermittlung von Daten, die für die Anmeldung eines Domainnamens notwendig sind, wobei diese Datenanschliessend veröffentlicht werden können.

5 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende, wirksame resp. durchführbare Regelung zu treffen.